✔️ 30 Tage Geld-zurück Garantie | ✔️ Gratis Versand ab 35€ | ✔️ Kauf auf Rechnung | ✔️ Zahlung mit PayPal

CBD bei Hautproblemen

cbd bei hautproblemen

Im Grunde genommen, ab einem gewissen Alter, kennen wir es doch alle. Man isst einmal etwas Falsches, vergisst sich einmal abzuschminken oder hat in der aktuellen Corona Situation die Maske einmal zu lange oben und schon kommen kleine rote Pickel zum Vorschein. Man fängt an, daran herumzudrücken oder zu kratzen und schon macht man es noch schlimmer. 

Das CBD Öl hat viele Wirkstoffe, die eine positive Auswirkung auf unsere Haut und unseren Körper hat. Cannabinoid Öle sind reich an Antioxidantien, Omega 3 und Omega 6 was die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und sie gesünder wirken lässt. Vor allem die Omega-Fettsäuren versorgen die Haut mit essentiellen Nährstoffen von außen und nach innen. Außerdem ist unser CBD Öl in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich. Es ist auch für alle Hauttypen geeignet, egal ob normale Haut, trockene Haut, Mischhaut oder ölige Haut.

cbd öl bei akne und hautprobleme

CBD bei Akne

Unreine Haut und Akne ist einer der häufigsten Hautkrankheiten weltweit, die hauptsächliche Teenager in der Pubertät betrifft. Rund 70-95% aller Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren haben Akne bedingte Hautveränderungen. Es kann allerdings auch bei Erwachsenen auftreten, hier spricht man von Spätakne. Es tritt auf, wenn die Haut zu viel Talg bildet und die Poren durch starke Verhornung verstopfen und Keime sich vermehren. Meist wird die Krankheit vererbt, es kann aber auch durch Stress, schlechte Ernährung, Alkohol und Rauchen entstehen. Die betroffenen Stellen sind im größten Teil das Gesicht, der Nacken, das Dekolleté und der Rücken, was nicht nur viele Jugendliche aufgrund ihres Aussehens beeinträchtigt, sondern auch schmerzhaft ist. 

Es gibt viele verschiedene Behandlungen gegen Akne, allerdings ist bei einigen das Problem, dass die meisten chemisch hergestellt werden, was bei einer längeren Einnahme schädlich für die Gesundheit sein kann. CBD beeinflusst den Hormonhaushalt des Körpers, vor allem auf die Anandamide, die für die Talgproduktion der Talgdrüsen verantwortlich sind. Durch die Einnahme von Cannabionid Öle können die Talgdrüsen angehalten werden, damit sie weniger Talg produzieren.

Ein weiterer Auslöser von Akne ist Stress, da es bei innerer Unruhe zu einem hormonellen Ungleichgewicht im Körper zu erhöhter Talgproduktion führen kann. CBD hat eine natürliche beruhigende Wirkung und kann dabei helfen, Stresserscheinungen zu lindern. 

CBD bei Neurodermitis

Eine sehr trockene Haut kann stark spannen, jucken und wird sehr leicht rau und rissig. Bei Neurodermitis, wobei das Symptom sehr trockene Haut ist, kommen auch noch Hautirritationen, Rötungen und extremes Jucken hinzu. Neurodermitis ist keine reine Hautkrankheit, allerdings sind die genauen Ursachen dafür noch nicht komplett geklärt. Fakt ist, dass Millionen von Menschen daran leiden und es die Lebensqualität durch den Juckreiz drastisch einschränkt. Fakt ist, dass der Auslöser meist genetisch bedingt ist. Es kann aber auch durch verschiedene Umweltfaktoren, Überempfindlichkeit des Immunsystems oder eine gestörter Barrierefunktion der Haut sein.

Es wurde bereits wissenschaftlich bewiesen, dass die Cannabinoide aus der Hanfpflanze eine lindernde Wirkung gegen Juckreiz auf der Haut haben. Der Grund dafür ist, dass CBD allgemein antientzündliche Eigenschaften besitzt. Außerdem stärkt das Öl auch das Immunsystem und die Abwehrzellen. Einen großen Einfluss auf das Immunsystem und somit auch auf die Heilung von Neurodermitis hat auch unser Schlafrhythmus. CBD Öle haben auch hier eine positive Wirkung, die beruhigend und schlaffördernd wirken.

CBD bei Couperose und Rosacea

Diese Probleme zeichnen sich durch Rötungen auf der Wange und Nase, die sich aufgrund der geweiteten Blutgefäße heiß anfühlen. Bei Rosacea kommen auch noch unangenehme entzündliche Pusteln und Schwellungen hinzu. Der Auslöser sind meist Temperaturschwankungen, UV-Strahlung oder bestimmte Kosmetika. Dies ist eine unheilbare, genetisch bedingte Krankheit des Bindegewebes und der Blutgefäße. Allerdings kann man es mit der richtigen Behandlung verbessern.

Leider gibt es kein Heilmittel für diese Krankheit, somit ist auch bei der Einnahme von Cannabinoide keine Garantie geboten, dass es hilft. Allerdings gab es in den letzten Jahren unzählige Studien, die darauf hinwiesen, dass es eine entzündungshemmende Eigenschaft besitzt und somit einige Symptome bei Couperose und Rosacea lindern kann. Aufgrund der Aktivität des Endocannabionid-Systems und anderen biochemischen Rezeptoren, werden eine Vielzahl an physiologischen Prozessen reguliert.

Diese Rezeptoren befinden sich in der ganzen Haut und die chemische Aktivität zwischen Botenstoffen und Rezeptoren können das Wachstum, die Funktionalität und das Gleichgewicht der Hautzellen beeinflussen. Dies hilft bei Entzündungen und somit meist auch bei Couperose und Rosacea.

cbd bei alternder haut, frau, mann

CBD bei alternder Haut

Ab einem gewissen Alter ist eine reife Haut etwas ganz Natürliches und Unvermeidliches. Trotzdem leiden viele Frauen darunter, dass sie sich mit Falten nicht mehr schön genug fühlen. Ab einem gewissen Alter nimmt die Regeneration ab, da die Fähigkeit zur Zellteilung nachlässt. Dieser Prozess ist durch sämtliche äußere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung, Heizungsluft, Dreck usw. aber auch von unserem eigenen Verhalten wie durchs Rauchen von Zigaretten, Stress und Alkoholkonsum, vorhersehbar. Abgesehen vom Aussehen kann dies in manchem Fällen allerdings wirklich zu einer Problemhaut werden.

Wenn jemand ohnehin schon sehr empfindliche Haut hat, kann sie dadurch sehr rasch austrocknen und unangenehmen Juckreiz hervorrufen oder stark spannen. Hierdurch können sich dann noch schneller Falten und Pigmentflecken bilden, was zu noch größeren Komplexen bei älteren Frauen führen kann.

Viele greifen dadurch zu Antifalten Cremen, Botox oder gar plastischer Chirurgie. Mit dem CBD Öl erzielt man auf natürliche Art und Weise eine antioxidative Wirkung. Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass Cannabinoide eine Auswirkung auf die Zellen der Haut hat, da es die Funktion der Talgdrüsen reguliert und auch hornbildenden Zellen beeinflusst. Das Öl ist voll mit verschiedenen Nährstoffen, die die Haut vorm Altern schützen kann. Es ist vor allem reich an Vitamin E, welches vor allem eine vorbeugende Wirkung gegen Falten hat. Außerdem hat das Hanföl eine sehr beruhigende Wirkung und kann den Stress sehr gut lindern. Somit ist hier empfehlenswert schon eher früher mit CBD Öl zu starten, da dies eher vorbeugend wirkt. 

Fazit: CBD bei Hautproblemen

Das positive an CBD ist, dass es ein natürliches Mittel ist und bei längerer Einnahme keine Schäden auf unseren Körper hinterlässt. Es ist für keines der oben genannten Problemen ein Heilmittel und es ist keine 100%ige Garantie gegeben, dass es überhaupt etwas bewirkt. Jeder Körper funktioniert anders, somit kann es bei jedem ein individuelles Resultat haben. Allerdings haben einige Studien bewiesen, dass es bei vielen Menschen eine positive Wirkung hat.

Grundsätzlich kann man CBD ohne Bedenken einnehmen, da es als nebenwirkungsarm gilt. Allerdings ist zu beachten, dass es bei der Einnahme von manchen Medikamenten zu einer Wechselwirkung kommen kann. Somit ist es empfehlenswert während einer Therapie mit dem Arzt seines Vertrauens zu sprechen, bevor man CBD einnimmt.