✔️ 30 Tage Geld-zurück Garantie | ✔️ Gratis Versand ab 35€ | ✔️ Kauf auf Rechnung | ✔️ Zahlung mit PayPal

CBD bei chronischen Darmentzündungen

cbd bei chronischen darmentzündungen,

Klagst du auch über immer wiederkehrende Bauchschmerzen oder andere Beschwerden im Verdauungstrakt?

Dann könnten CBD Öle auch etwas für dich sein, eine natürliche und wohltuende Ergänzung zu herkömmlichen Behandlungsmethoden.

Das Cannabidiol, kurz CBD, ist ein Cannabinoid, also ein Hanfextrakt, das aus weiblichen Hanf-Pflanzen (Cannabis) gewonnen wird, aber keine psychoaktive Wirkung hat, da das Tetrahydrocannabinol (THC) fehlt. Dem CBD Öl werden schon seit langer Zeit entzündungshemmende, entkrampfende und angstlösende Wirkungen nachgesagt, ja sogar gegen Übelkeit. Heutzutage werden diese Wirkungen laufend erforscht, sogar pharmakologische Effekte, wie z. B. antipsychotische Wirkungen.

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und deren Ursachen

Leider sind heutzutage Probleme mit der Verdauung oder Darmerkrankungen weit verbreitet. Fast jeder Mensch hat während seines Lebens damit zu tun, die einen mehr, die anderen weniger. Es leiden mittlerweile sehr viele Leute an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Der Ausdruck „chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ bezieht sich auf eine Vielzahl von Erkrankungen, die den Magen- und Darmtrakt beeinträchtigen beziehungsweise angreifen. Die bekanntesten Krankheiten sind Morbus Crohn, das Reizdarmsyndrom, chronische Magen- und Darmerkrankungen, verschiedene Arten von Kolitis, wie Colitis ulcerosa – im Volksmund Magen- und Darmgeschwüre, allgemeine Verdauungsbeschwerden usw.

cbd bei morbus crohn


Morbus Crohn: Quelle Naturheilpraxis Hinz

Die Ursachen für die Entstehung solcher Beschwerden beziehungsweise Krankheiten können ganz vielfältig sein, aber am Ende läuft es immer auf dieselben Probleme heraus. Unsere westliche und leider auch oft sehr ungesunde Ernährung aus Fertigprodukten und Fast Food ist zu einem Teil verantwortlich für die Leiden. Psychische Belastungen, genetische Veranlagung und eine fortwährend von Stress geprägte Lebensweise andererseits verstärken die Symptome von solchen chronisch-entzündlichen Darmerkrankung noch zusätzlich.

Symptome von chronischen entzündlichen Darmerkrankungen

Diese Erkrankungen rufen chronische Entzündungen hervor, die bei den betroffenen Patienten lebenslang immer wieder aufflammen und deren Lebensqualität teilweise auf schwere Weise beeinträchtigen. Der Betroffene klagt unter anderem über Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall, Blähungen usw. Die Symptome und die Zeitspannen zwischen den jeweiligen Ausbrüchen variieren stark von Fall zu Fall und hängen davon ab, wie schwer der davon betroffene Patient erkrankt ist. Natürlich ist auch nicht jede als Behandlung gewählte Therapie bei allen Menschen gleich effektiv. Es werden sowohl Frauen als auch Männer mit derartigen Krankheiten diagnostiziert. Meistens liegt das Alter der davon betroffenen Menschen zwischen 20 und 40 Jahren.

cbd bei colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa

 

Während für Morbus Crohn entzündete Flecken, meist im Bereich des Dünndarms, charakteristisch sind, äußert sich die Colitis ulcerosa mit Geschwüren in der Nähe des Rektums, die sich dann nach und nach im Dickdarm ausbreiten. Es gibt noch weitere Unterscheidungsmerkmale, aber folgende Symptome haben beide Erkrankungen gemeinsam:

  • Bauchschmerzen und schwere Krämpfe
  • Durchfall
  • Blut im Stuhl
  • Erschöpfungszustände
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit

Verständlicherweise sind nur schon einzelne dieser Symptome für die Lebensqualität des Betroffenen verheerend.

Falls du auch dazu gehörst, wollen wir dir aufzeigen, wie unsere natürlichen CBD Öle dir Linderung und Abhilfe schaffen können. Denn CBD wird nachgesagt bei derartigen Beschwerden helfen und die herkömmlichen Therapien unterstützen zu können.

Welche Wirkung hat CBD und wie können CBD Öle bei chronisch-entzündlichen Darmentzündungen Abhilfe schaffen?

Ein im Jahre 2004 vom Neurologen und ehemaligen Präsidenten der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Cannabis als Medikament Ethan Russo veröffentlichter Artikel berichtet darüber, wie sich ein Mangel im Endocannabinoid System auf Erkrankungen wie z. B. Migräne, Fibromyalgie, entzündliche Darmerkrankungen und Andere auswirken kann. Zudem wird im selben Artikel auch bestätigt, dass die meisten Diagnosen entzündlicher Darmerkrankungen von amerikanischen (und anderen westlichen) Gastroenterologen gestellt wurden.

endocannabinoid system cbd, cbn, cbg

Endocannabinoid-System

Überdies gilt auch als erwiesen, dass vor allem das Endocannabinoid System eine äußerst wichtige Funktion innehält und eine Fehlfunktion desselben die Motilität des Magen- und Darmtraktes erheblich reduziert, was zu den oben genannten Beschwerden führt. So konnte Ethan Russo nach eingehender Analyse solcher Studien die Schlussfolgerung ziehen, dass eine solche Behandlung mit Cannabinoiden wie den CBD Ölen überaus effektiv sein kann und überdies noch viel weniger schädlich als herkömmliche Medikamente und Behandlungen ist. Nicht nur die Studie, auf die sich Russo bezieht, hat aufgezeigt, dass CBD Öle eine viel signifikantere Rolle spielen können als überhaupt angenommen.

Eine anschließende Studie hat die Wirkungen von CBD Ölen als Modulatoren der Neuroimmun-Achse des Darmtraktes untersucht. Es wurde dabei untersucht, ob und wie von CBD Ölen die Integrität der Darmschleimhaut positiv beeinflusst wird, namentlich basierend auf der Fähigkeit, bei Darmentzündungen nicht nur Entzündungsreaktionen, sondern auch das Mobilisieren der Gliazellen im Gewebe von Nerven zu steuern. Diese wirken als Immunzellen bei verschiedenen Reizen, die Krankheiten verursachen können.

Des Weiteren können solche Gliazellen auch Darmentzündungen hervorrufen und sie interagieren in diesem Falle auch mit den Zellen unseres Immunsystems.

Im Ergebnis der Studie konnte aufgezeigt werden, dass CBD Öle äußerst wichtige Modulatoren sind, die bei Personen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen einen positiven Einfluss haben. So tragen die CBD Öle dazu bei, dass bei solchen chronisch entzündlichen Darmerkrankungen damit verbundene Darmschädigungen reduzieren und die Gliazellen regulieren können, die ursächlich für diesen pathologischen sind. Somit zeigen auch diese Ergebnisse auf, dass CBD Öle eine potenzielle und wichtige Komponente ist, die überaus wirksam bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sein kann.

Weitere Studien wurden zum Thema von positiven immun-modulatorischen Effekten von CBD Ölen auf den Magen- und Darmtrakt durchgeführt. Auch hier wurde aufgezeigt, dass CBD Öle den Verlauf und die Symptome der Krankheit verbessern können und somit ein in den meisten Fällen wirksames alternatives Medikament für die Behandlung von Krankheiten wie Magengeschwüre oder Morbus Crohn sein können.

Dazu kommt, dass CBD Öle weder toxisch noch unerwünschte psychoaktive Effekte wie das THC haben, und somit eine große Hoffnung für einen neuen pharmakologischen Ansatz darstellen, der die Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen nachhaltig verbessern könnte.

Fazit

Unsere CBD Öle sind vegane, Gluten- und THC-freie Hanföle, ein Vollspektrum, das aus natürlichen, weiblichen Cannabispflanzen gewonnen wird, die biologisch angebaut werden, ohne Genmanipulation. Sie sind in verschiedenen Konzentrationen (5%, 10%, 15%, 20%) erhältlich. Überdies haben wir auch ein wasserlösliches Hanfextrakt in unserem Sortiment, das dank eines speziellen Nanoverfahrens deinem Körper erlaubt, das CBD besser zu absorbieren. Die Dosis kann dadurch sehr stark verringert werden, aber es bleibt trotzdem gleich effektiv, wie herkömmliche CBD Öle.

cbd bei darmschmerzen

CBD Öle können nicht nur bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Abhilfe schaffen, sondern auch bei anderen Beschwerden wie Migräne, rheumatischen Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Hautunreinheiten und Akne, Nervosität, Stress, Alzheimer, Suchttherapien helfen und sogar dein Liebesleben aufpeppen.

Amiredita steht für Gesundheit, Harmonie und Lebensfreude, und wir glauben es ist definitiv an der Zeit, die heilende Wirkung diese wundervollen Pflanze anzuerkennen. Deshalb solltest du es unbedingt versuchen, deinen Beschwerden mit natürlichen und bewährten Mitteln wie CBD Ölen entgegenzuwirken, statt nur mit Chemie.